Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Choose a location

    Landwirtschaft Fakten und Zahlen

    Pflanzenschutz: eine Säule der Erde

    Um künftige Generationen mit Nahrung zu versorgen, sind intelligente und praktikable Lösungen unverzichtbar.
     

    Lösungen für die Landwirtschaft sind neben Chemikalien, Veredlungsprodukten, Öl und Gas sowie funktionellen Materialien und Lösungen eines der fünf Geschäftssegmente des weltweit führenden Chemieunternehmens BASF. Das Segment ist unterteilt in die Unternehmensbereiche Pflanzenschutz und BASF Plant Science.

    Wichtigste Fakten:

    • Zentrale: Limburgerhof/Deutschland (1.500 Mitarbeiter)
    • Forschungszentren: Limburgerhof, Triangle Park (North Carolina/USA), Thane (Indien)
    • Versuchsstationen: USA, Brasilien, Spanien, Deutschland, Indien, Philippinen
    • Anzahl der getesteten Moleküle pro Jahr: 100.000 (für 1 Produkt)
    • Durchschnittlicher Aufwand für die Entwicklung eines Endprodukts: 200 Millionen € und 10 Jahre

    Pflanzenschutz:

    Im Zentrum von BASF Pflanzenschutz stehen unsere Fungizide, Herbizide und Insektizide mit ihren hochentwickelten Wirkstoffen. Diese Wirkstoffe bilden auch die Grundlage für unsere äußerst innovativen Lösungen für Saatgut- und Pflanzengesundheit.

    Hinzu kommen weitere, nicht landwirtschaftliche Anwendungen zur Bekämpfung „natürlicher Feinde“, die das Spektrum unserer Pflanzenschutzprodukte vervollständigen.

    BASF Pflanzenschutz: Lösungen mit Garantie

    garantierte Lösungen, Knoblauch

    BASF ist sowohl verlässlicher Partner für die Landwirtschaft als auch wichtiger Akteur in der Industrie. Aus dieser Doppelrolle heraus entwickeln wir unsere anspruchsvollen Fungizide, Insektizide und Herbizide, für die wir bekannt sind. So ebnen wir den Landwirten den Weg zu höheren Erträgen bei besserer Qualität.

    Die Produkte und Dienstleistungen von BASF gehen jedoch über die Landwirtschaft hinaus. Sie erstrecken sich auch auf die Schädlingsbekämpfung, das Gesundheitswesen und andere Bereiche. Unsere Produkte halten invasive Pflanzenarten, Mücken, Termiten und andere Schädlinge und Krankheitsüberträger erfolgreich im Zaum, sei es in Gebäuden oder im Freien.

    BASF Plant Science: ertragreiche Innovation

    Plant Science

    BASF Plant Science spielt eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung gentechnisch verbesserter Nutzpflanzen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf höheren Erträgen und verbesserter Widerstandsfähigkeit gegen Stress. Unsere wichtigsten Forschungszentren liegen in der Konzernzentrale in Research Triangle Park/North Carolina (USA), St.-Jean-sur-Richelieu (Kanada), Gent (Belgien) und in Berlin.

    1998 als BASF-Tochter gegründet, folgt BASF Plant Science dem Grundsatz „Weniger ist mehr“ und bereitet damit den Weg für eine nachhaltige Intensivierung der globalen Landwirtschaft. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in der Entdeckung und Modifizierung von Genen sowie seinem hochkarätigen wissenschaftlichen Netzwerk rund um den Globus. Bei der Vermarktung seiner innovativen Lösungen arbeitet es mit führenden Saatgut-, Nahrungsmittel- und Futtermittelunternehmen zusammen. Gemeinsam mit Monsanto entwickelte BASF Plant Science den ersten gentechnisch verbesserten, dürrebeständigen Mais. Mit Cargill strebt das Unternehmen eine Erhöhung des Gehalts von Omega-3-Fettsäuren in Rapsöl an, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

    TOP
    PROD-AEM